You are here: Home Proceedings
Document Actions

Proceedings

FiFi – Steuerung eines FTF durch Gesten- und Personenerkennung

  1. Dipl.-Inform. Andreas Trenkle Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  2. Dipl.-Ing. Zäzilia Seibold Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  3. Dr.-Ing. Thomas Stoll Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  4. Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Abstracts

Um den manuellen Transport in der Intralogistik zu erleichtern, wurde ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) entwickelt, das berührungslos vom Bediener gesteuert wird. Die Steuerung erfolgt durch Gesten- und Personenerkennung basierend auf 3D-Daten der Umgebung. Das Paper beschreibt sowohl Zielsetzung, Betriebsarten und Anwendungsmöglichkeiten als auch das Steuerungskonzept der berührungslosen Steuerung und die technische Umsetzung der Plattform. Erste Experimente bestätigen, dass ein Roboter basierend auf 3D-Daten gesteuert werden kann. Verbesserungsmöglichkeiten in der Robustheit werden aufgezeigt.

To facilitate manual transport in intra-logistics, an Automated Guided Vehicle (AGV) with a contact-free control has been developed. The vehicle is controlled by recognition of gestures and persons based on 3D data of the environment. The paper de-scribes both objectives, modes and applications as well as the concept of contactless control and the technical implementation of the platform. Initial experiments confirm that a robot can be controlled based on 3D data. Possibilities of improvement in robustness are described.

Keywords

Fulltext

Fulltext as PDF. ( Size 974.0 kB )

License

Any party may pass on this Work by electronic means and make it available for download under the terms and conditions of the free Digital Peer Publishing License. The text of the license may be accessed and retrieved at http://www.dipp.nrw.de/lizenzen/dppl/fdppl/f-DPPL_v1_de_11-2004.html.

Number of citations

Visit Google Scholar to find out, how often this paper is cited.